Factbox Halle

Maße
30 x 14 m, Höhe 11,15 m, Gesamtfläche 440 m², Ausstellungsfläche ca. 350 m²

Download:
Infofolder DE
Infobooklet EN

Einbringung mit LKW befahrbar (Zufahrtstor 5,9 x 4 m)

Klima
Fenster Einscheibenglas (Raumklima reagiert rasch auf Außenverhältnisse) Halle nicht beheizbar (Sommerbespielung von April bis November)

Zur Geschichte
1893 entstand auf dem Firmenareal der „Rüschwerke“ die aus Backstein errichtete große Montagehalle. Sie diente „zur Montierung größerer Maschinen“, nachdem die Rüschwerke sich in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts auf den Turbinenbau spezialisiert hatten und die Dimension der Turbinen-Laufräder und Anlagen immer größer wurde. 1984 wurde der Betrieb geschlossen.

1999/2000 hatte ein internationaler landschaftsplanerischer Wettbewerb die Umgestaltung des alten Industriegeländes zur Folge. Wichtige Gebäude aus der Blütezeit der Rüschwerke wie die Montagehalle, konnten erhalten bleiben. Es entstand eine städtische Erholungslandschaft mit der inatura Erlebnis Naturschau und dem Kunstraum Dornbirn im Stadtgarten.